• Esporao T Trincadeira DOC Alentejo, 2017

Esporao T Trincadeira DOC Alentejo, 2017

  • Artikel-Nr. 4826
  • Fr. 15,00

  • Exkl. MWSt: Fr. 13,93

Verfügbarkeit: mehr als 36


Traubensorte: 100 % Trincadeira
Vinifikation: Nach dem Abbeeren der Trauben gärt der Most bei kontrollierter Temperatur in Betontanks. Ausbau: sechs Monate in Betontanks.
 
Jung, frisch, sauber
Das Himbeeraroma verdichtet sich, und gleichauf mit der Frucht finden sich würzige Harz- und Kräuternoten. Der feingliedrige Körper zeigt reizvolle Beerenaromen, eine leichte Bitterkeit markiert Körper und Abgang, der ansonsten mit Frucht und Wärme endet.
 
Der Name „Esporão“, so wird angenommen, ist bis in die Zeit der Romanisierung der Iberischen Halbinsel zurückzudatieren; als sicher gilt dagegen, dass der hiesige Wein im ganzen römischen Reich konsumiert worden ist. Die Herdade liegt ca. 180 Kilometer südöstlich von Lissabon beim Städtchen Reguengos de Monsaraz.
 
1987 wurde eine moderne Kellerei mit der Absicht gebaut, darin hochklassige Weine zu keltern, die vom Produzenten selbst vermarktet werden. 1992 wurde José Roquette alleiniger Besitzer der Gesellschaft. Die Renovierung der alten Rebberge ab 1992, die Neupflanzungen im Jahre 1995 und die Installation eines computergesteuerten Bewässerungssystems auf allen Feldern ermöglichten die Produktion hochwertigen Traubengutes. 1995 wurde die Herdade dos Perdigões dazugekauft, 200 ha besten Reblandes. Mit der jährlichen Trockenheit im Sommer konfrontiert, beschloss man 1996, im Caridade-Fluss einen Damm aufzurichten, der das Bewässerungssystem in den Reblagen speist. 2000 wurde die Anlage für die Rotweinproduktion erweitert, 2002 erfolgte die Konstruktion einer Kellerei ausschliesslich für Weissweine, und 2003 wurde die Fermentierkapazität für Rotweine erhöht.
 
Paradeweine sind der rote und weisse Esporão, die nur einen kleinen Teil der erzeugten Weine ausmachen. Sie reifen in Fässern aus neuer amerikanischer Eiche. Der Technische Direktor und oberste Verantwortliche für die Produktion, David Baverstock, ist ein Australier, der schon lange in Portugal heimisch geworden ist. Er bringt auch Erfahrung mit den Weinen der Region Douro mit. 2008 hat Esporão die Quinta dos Murças gekauft, ein altes Weingut am Ufer des Douro. Im gleichen Jahr wurden der Quinta dos Murças Reserve und der Assobio produziert, und unter dem gleichen Namen wird ein 10 Years Old Tawny Port vertrieben.
Es sind eigenständige, portugiesisch geprägte Weine, die unter David Baverstocks Leitung entstehen. Auf der Herdade do Esporão werden seit 1995 Roupeiro, Touriga Nacional, Aragonês, Trincadeira, Cabernet Sauvignon, Alicante Bauschet und Syrah abgefüllt. Der Vinha Defesa ist ein aromatischer Tischwein, und der Esporão Garrafeira – intensiv und mit grossem Reifepotential – rundet das Sortiment auf höchstem Nivau ab.
 
Auch für den Empfang von Gästen ist man seit kurzem auf der Herdade eingerichtet. Im Laufe der Erweiterung der Gär- und Lagerkapazitäten wurde auch ein Empfangsgebäude mit Restaurant und einem Laden für den Direktverkauf errichtet.
Herkunft
Land Portugal
Region Alentejo
Eigenschaften
Jahrgang 2017
Alkohol Vol. % 14.0
Verpackung
Flaschengrösse [L] 0.750
Gewicht [kg] 1.500
Fl. pro Karton/Kiste 6
Verpackungsart Karton

Bewertung schreiben

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Schlecht           Gut
Captcha