• Malhadinha Branco, Vinho Regional, Alentejo, 2017

Malhadinha Branco, Vinho Regional, Alentejo, 2017

  • Artikel-Nr. 4622
  • Fr. 39,00

  • Exkl. MWSt: Fr. 36,21

Verfügbarkeit: 12


Traubensorten: Alvarinho, Arinto, Viognier, Chardonnay
Vinifikation: Vergärung in neuen französischen Eichenfässern. Ausbau während sieben Monate in den gleichen Fässern, in denen der Wein vergärt worden ist.
 
Hinter der vollen Frucht sorgen schöne Zitrusaromen und mineralische Noten für den frischen Ausgleich. Der voluminöse Körper enthält kräftige Säure und herb-frische Frucht, und der lange Abgang hinterlässt vor allem würzigen Zitrusgeschmack. Ausdrucksstark.
 
Die Familie Soares führt das älteste und größte Weinhandelshaus im Süden Portugals. Wegen ihrer Liebe zum Wein, beschlossen die Soares im Jahr 1998 ein altes, stillgelegtes Landgut im Alentejo zu kaufen und zu einem familiengeführten Aus­hängeschild des portugiesischen Weinbaus zu machen. Selbst die beiden jüngsten Töchter, Matilde & Francisca, trugen mit der Mitgestaltung der Etiketten ihren Teil dazu bei. Seit dem Jahrgang 2003 werden auf 60 Hektar von Granit- und Schieferböden dominierter Rebfläche Trauben portugiesischer und internationaler Rebsorten produziert. Die Ergebnisse der Bemü­hungen sind wahrlich beeindruckend!
 
Der Weinbau wurde in diesem Gebiet schon von den Phönikern lange vor der Zeitenwende begründet. Die danach kommenden Römer nannten die neu eroberte Provinz Lusitania und brachten ihre Weinbau-Kenntnisse und Weinreben mit. Nach der römischen Herrschaft fristete der Weinbau aber dann viele Jahrhunderte ein Schattendasein. Bis Ende der 1970er-Jahre war Alentejo nicht für den Wein, sondern vor allem wegen der riesigen Weizenfelder – der Brotkorb Portugals -  sowie für die zahlreichen Olivenbäume und für die verstreut in den Weizenfeldern liegenden Korkeichenwälder bekannt. Mehr als die Hälfte der Weltproduktion an Korken kommt aus Portugal und davon wiederum der weitaus größte Teil aus Alentejo.
 
Ab dem Jahre 1980 wurde auf voll auf Qualität gesetzt. Wein aus dem Alentejo entwickelte sich zum Modewein, das Gebiet wird deshalb auch als „Kalifornien Portugals“ bezeichnet. Durch das heiße, trockene und fast regenfreie Klima mit Sommer-Temperaturen bis 40 °Celsius ist zum Teil eine künstliche Bewässerung erforderlich. Die Trauben gelangen zu höchster Reife, die Weinlese erfolgt schon Mitte August. Es werden zu rund zwei Dritteln Rotweine aus Aragonez (Tempranillo), Alfrocheiro, Alicante Henri Bouschet, Arinto, Cabernet Sauvignon, Carignan Noir (Mazuelo), Castelão Francês, Grand Noir, Moreto do Alentejo und Trincadeira Preta produziert. Die Weißweine werden aus Antão Vaz, Chardonnay, Diagalves, Roupeiro (Síria) und Perrum (Pedro Ximénez) gekeltert.
Herkunft
Land Portugal
Region Alentejo
Eigenschaften
Jahrgang 2017
Alkohol Vol. % 13.5
Verpackung
Flaschengrösse [L] 0.750
Gewicht [kg] 1.500
Fl. pro Karton/Kiste 6
Verpackungsart Holzkiste

Bewertung schreiben

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Schlecht           Gut
Captcha