• Freixo Alvarinho Branco, Alentejano IG, 2021

Freixo Alvarinho Branco, Alentejano IG, 2021

  • Artikel-Nr. 5512
  • Fr. 19,50

  • Fr. 14,50

  • Exkl. MWSt: Fr. 13,41

Verfügbarkeit: mehr als 36


Traubensorten: Alvarinho
Vinifikation: Reifung bei niedriger Temperatur in Edelstahltanks. 2 Monate mit Holz-Batonnage und 3 Monate in der Flasche.
 
Das Aroma ist von Mineralität geprägt. Weiche krautige und würzige Noten. Reife Früchte mit einem Hauch von Zedernholz, Tabakblatt und kandierten Früchten. Im Mund Honig und tropische Noten, aber mit trockenem Abgang. Voller Weite und Ausdauer. Passt prima zu Fischgerichten, Meeresfru?chten, rotem Fleisch, Braten, orientalischer Ku?che sowie zu vegetarischen Gerichten – und natürlich einfach so zum Apéro.
 
«Entdecken Sie die wunderbare Landschaft des Alentejo, die einmalige Lage unserer Weinberge und das Zusammenspiel all der Stimmungen, die uns täglich neu inspirieren.» Soweit die Besitzer der Herdade do Freixo, eines Weingutes mit 36 Hektar Rebland, auf ihrer Webseite. Was sie zunächst nicht verraten ist, dass nur eines fehlt, das Weingut selbst. Es ist das einzige Europas, das sich vollständig unterirdisch, drei Geschosse tief unter den Rebbergen versteckt.
 
Es gibt wohl kein besseres Sinnbild dafür, mit welcher Entschlossenheit, mit welchem Respekt vor dem Rebland und mit welch kluger Weitsicht auf der Herdade do Freixo gearbeitet wird. Der höchste Punkt der insgesamt 300 Hektaren Weinberge liegt auf immerhin 450 Metern über Meer. Die Reben bringen in den heissen, langen Sommern des Alentejo ausgezeichnetes, voll ausgereiftes Traubengut hervor. Angebaut werden neben einheimischen Sorten wie Touriga Nacional, Alicante-Bouschet, Arinto oder Alvarinho auch die internationalen Klassiker Cabernet Sauvignon, Syrah und Chardonnay. Gar für Riesling hat es Platz. Einmal abgeerntet und entrappt, gelangt die Lese in kleinen Partien aufgeteilt über eine pneumatische Presse, von Luftzufuhr isoliert, sanft via Schwerkraft in die Tiefen der Unterwelt. Und die hat es wirklich in sich. Eine der modernsten Vinifikations-Anlagen Europas bereitet den Saft über viele Stufen auf, bis er schliesslich bis zuunterst in den Reifekeller fliesst. Dieser bietet mit konstanten 15 bis 18 Grad und 85 % Luftfeuchtigkeit selbst im glutheissen Hochsommer des Alentejo ideale Bedingungen. Je nach Rebsorten wird in französischen oder amerikanischen Eichen-Barriques ausgebaut. Und so reifen finessereiche, lagerfähige Weine, mit einer gelungenen Balance zwischen Konzentration und Frische heran. Das Resultat lässt erahnen, dass auf dem langen Weg von der Rebe bis zur Flasche wirklich nichts dem Zufall überlassen wurde.
Herkunft
Land Portugal
Region Alentejo
Eigenschaften
Jahrgang 2021
Alkohol Vol. % 13.0
Verpackung
Flaschengrösse [L] 0.750
Gewicht [kg] 1.500
Fl. pro Karton/Kiste 6
Verpackungsart Karton

Bewertung schreiben

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Schlecht           Gut
Captcha